Tiefziehen im Modellbau, Anleitung zum Bau eines Gerätes.

Um Formteile für den Modellbau zu erhalten, ist es recht einfach, diese mit dem Tiefziehverfahren zu erstellen.
Die Folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie eine Anlage erstellen, mit der man Tiefziehen kann. Ich habe für den Bau der Anlage insgesamt 3 Stunden gebraucht, sie ist nicht die schönste, aber sie Funktioniert.
Was Sie benötigen:

− Eine stabile Holzkiste, die mindestens 5 cm hoch ist.
− Ein dünnes Brett, welches als Auflage dient.
− zwei ca. 5mm dicke Holzbrettchen, die den Rahmen ergeben.
− Holzleim und ein paar Schrauben, eine Säge sowie ein paar Bohrer.

Ich habe dazu noch ein Verbindungsblech aus dem Baumarkt genommen, um die Kreise einzuzeichnen.
Zunächst muss das Brett auf die Größe des Kastens geschnitten werden, dann folgt ein schickes Muster an Löchern. Hier ist dieser Arbeitsschritt schon erledigt.
Um das Vakuum zu erzeugen, muss an einer der Seiten des Kastens ein Loch gebohrt werden, in das der Staubsaugerschlauch gesteckt wird. Ich habe als Maß ein Aufsatz für ein Bandschleifer genommen, und den Innendurchmesser aufgezeichnet.
Da die richtige Lochgröße nicht mit einem Kreisschneideaufsatz zu bewerkstelligen war, musste ich das Loch leider „ausbohren“, dabei Bohrt man mit einem Bohrer in geringem Abstand an der aufgezeichneten Linie entlang und bricht den Ausschnitt später heraus.
Puh ,was für eine Arbeit !! Nach ein bisschen Schleifen mit groben Schleifpapier war es geschafft. Zwischendurch nicht vergessen, immer wieder zu testen, ob das Staubsauger−Schlauch−Ende schon dicht in das Loch passt.
Als nächstes konnte der Kasten nun mit Holzleim dicht abgeklebt werden, ich habe auch die Seiten mit Kleber bestrichen, da ich mir nicht sicher war, ob die Seiten bereits dicht sind.
Wenn hinterher die Deckplatte verklebt ist, und an der Seite Luft durchkommt wird es um so schwieriger den Kasten wieder abzudichten.
Nun kommt der Deckel drauf! Noch alles schön mit Klebeband, oder Klemmen zusammen drücken und warten, bis der Kleber getrocknet ist.
Es wird wohl nötig, mehrere Rahmen zu bauen, entweder, weil das Material zu klein ist um es einzuspannen, oder das Abformstück zu groß ist. Aber ein solcher Rahmen ist ja schnell gebaut. Rings um den Ausschnitt werden mit Schrauben die beiden Platten zusammen gepresst, so dass das Material fixiert ist.
VORBEREITUNG ZUR ERSTEN PRODUKTION
Wenn man den Rahmen auf die Kiste legt, sieht man sofort, das einige Löcher für diesem Rahmen nicht benötigt werden, am Besten klebt man diese mit Klebeband ab.
Noch ein paar Worte zu dem Stempel, der Stempel sollte immer erhöht, also mit einem Sockel versehen werden, damit das Plastik sich besser um den Stempel legt. Starke Hinterschneidungen können dazu führen, dass der Stempel sich von der Abformung nicht mehr lösen lässt.

Ich klebe den Stempel immer mit doppelseitigem Klebeband fest, damit der beim Tiefziehen nicht verrutscht.
Das Gerät ist angeschlossen an den Staubsauger, und das Abformtteil, der Stempel ist platziert. Man sollte den Stempel immer gut zwischen den löchern platzieren.
Den Rahmen stelle ich je nach Größe auf eine Schüssel, oder lege Ihn auf vier Wassergläser, wichtig ist, das das Plastik genügend Platz nach unten hat, da es sich durchwölbt, wenn es heiß ist. Im Backofen konnte ich leider keine richtigen Bilder machen, daher stammt dieses vor dem heizen.
Das Resultat, sieht, wie ich finde schon recht überzeugend aus, wenn man bedenkt, das es das erste mal ist …

TIPP:
Um das sichere abschließen zwischen dem Kasten und dem Rahmen zu garantieren, habe ich feuchtes Küchenpapier um die Löcher gelegt, es soll aber auch mit Fensterabdichtband gehen.
Diese hatte ich leider aber nicht zur Hand. Ich finde diese Lösung auch ganz praktisch, da die Abdichtung immer wieder verändert werden kann.

Um glasklare Teile zu erstellen, etwa für Cockpithauben müssen die Stempel extrem glatt sein, da sogar Fussel auf der Form zu erkennen sind.
Diesen Artikel empfehlen bei:
 
  Kommentare  
Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Um diesen Artikel zu kommentieren und zu bewerten, melden Sich sich einfach an.
Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für enstandene Schäden beim Befolgen des Inhalts der Themen, Anleitungen oder Tipps.
home
  Login  
 
  Top24  
IMPRESSUM NUTZUNGSBEDINGUNGEN KONTAKT