Werkeuge für den Modellbau − Handgeräte Teil 1

Nach nun mehr einem Jahr ernsthaften Modellbaus, schreibe stelle ich hier mal eine Liste der Werkzeuge zusammen, die ich am häufigsten benutze.

LINEALE
Lineale kann man nicht genug besitzen, aber bei mir
sind die meisten wieder ins Kästchen gezogen.
Ich benutze eigentlich nur noch ein Geodreieck um Winkel anzumalen, ein Stahllineal aus dem Künstlerbedarf, um mit dem Cutter Trennungslinien anzureißen, und einen Baumarktwinkel um 90 Grad Teile zu kleben ( ein Artikel darüber kommt noch).
MESSER
Messer sind die Grätchenfrage des Modellbaus − meiner Meinung nach. Wichtig ist, dass man das Messer der Art des zuschneidenen materials anpasst.
Ich benutze das obere Starke Messer fürs ritzen in dickes Metall und Alu, das darunter, nenne wir es mal das Artztmesser kommt bei mir nur bei ganz dünnen Plasik in den Einsatz, da die Klinge leicht rausploppt, wenn man zu stark aufdrückt. Meistens benutze ich das untere Messer, wobei man darauf achten muss, dass es immer fest eingespannt ist.
PINZETTEN
Ich benutze meistens die mittlere Pinzette, es ist eigentlich eine Wimpern Pinzette, die ich für 2 Euro im Supermarkt gekauft habe. Das Beste an Ihr ist, dass die Seitenteile besonders dick sind und sie sich somit nicht durchbiegt. Wenn die Pinzette mal nicht richtig greift, sollte man sie mit dem Cutter "abziehen", oder wieder spitz schleifen.
Nagelfeile und Resinsäge
Die Nagelfeile ist besonders gut dazu geeignet, schnell viel Material abzutragen, zu dem setzt sich die Nagelfeile im Gegensatz zu anderen Feilen nicht zu.
Die Resinsäge ist ein tolles Werkzeug, man kann mit ihr perfekt im Plastikmodellbau Türen aus dem Kit heraussägen.
Vorsichtig sollte man beim Sägen sein, denn wenn die Säge verkantet bricht sie leicht ab ( meine bricht dauernd ). Ich nutze nur das feine Sägeblatt, das mittlere und das grobe liefern keine wirklich glatten Schnitte und bei fragilen Teilen kann das Teil bei den gröberen brechen.
REISSNADELN
Reisnadeln liegen in alten Zirkelkästen oder stammen aus dem Zirkel. Sie sind besonders dazu geeignet Nieten in das Modell zu drücken, oder Panellines aufzubringen. Ich rate jedem sich erstmal mit diesen Techniken an der Innenseite des Modells ( Flügelinneres ) auszuprobieren, um gleimäßigen Druck und gleichmäßiges Ziehen zu üben − ich kann es immer noch nicht perfekt…
SPANNEN
Wie dieses Gerät genau heißt, weiß ich nicht mehr. Es ist vom Juwelierbedarf und ist mein Favorit, wenn es darum geht, irgenetwas festzuhalten.
GLASPLATTEN
Auf Ihnen lässt sich besonders gut schneiden, jedoch sollte der Druck der dicke der Platte angepasst werden.
Meistens benutze ich die dünnen Platten zum Airbrushen als Unterlage ( man kann sie so schön säubern) zum Schneiden benutze ich 8mm dickes Fensterglas.
KLEMMEN
Klemmen aus dem Künstlerbedarf sich super um Teile schnell zusammen zuhalten.
BOHRER
Man benötigt eigentlich alle Größen an Bohrern, meine Sammlung fängt bei 0,2mm an und hört bei 3 mm auf, andere Größen habe ich bisher noch nicht gebraucht.
SCHLEIFPAPIER
Ich benutze Schleifpapier meistens indem ich es vorher auf verschieden dicke Plastikstreifen geklebt habe mit doppelseitigem Klebeband, taugt das Papier nichts mehr, wird es ausgetauscht.
Diesen Artikel empfehlen bei:
 
  Kommentare  
Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Um diesen Artikel zu kommentieren und zu bewerten, melden Sich sich einfach an.
Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für enstandene Schäden beim Befolgen des Inhalts der Themen, Anleitungen oder Tipps.
home
  Login  
 
  Top24  
IMPRESSUM NUTZUNGSBEDINGUNGEN KONTAKT