BEAUTY−INFO: Neues aus der Apotheke

Besonders wenn es um Anti−Age−Pflege geht, gibt es immer wieder neue Ansätze. Daraufhin werden bewährte Rezepturen überarbeitet und optimiert. Klar, dass dann auch das Äußere gleich mit verschönt wird − so zeigen sich selbst Klassiker im neuen Glanz. In punkto Inhaltsstoffe und Konsistenz lassen sich die Hersteller ständig etwas Neues einfallen. Das schütteln sie natürlich nicht einfach so aus dem Ärmel − vielmehr ist es das Ergebnis der Haut− und Marktforschung und neuer Erkenntnisse aus dem medizinischen Bereich. Die Wissenschaftler in den Labors tüfteln dann solange, bis sie das perfekte Ergebnis erzielt haben. Das wird natürlich noch ausgiebig getestet, bevor es auf den Markt kommt.

VOM APOTHEKER NUR DAS BESTE: Die Traditionsmarke "frei" von Apotheker Walter Bouhon zeigt, dass es immer noch etwas besser geht und hat deshalb gerade ihre Pflege−Serie "AntiAge+" aktualisiert. Die optimierte, auf den Biorhythmus der Haut abgestimmte Wirkstoffkombination der fünf Produkte baut aufeinander auf. Die Tagescreme enthält Hyaluron, das Feuchtigkeit spendet und Falten und Fältchen schnell glättet. Dazu die Vitamine E und B3 sowie Pflanzeninhaltsstoffe, die den mit dem Alter fortschreitenden Kollagenverlust reduzieren. In der "AntiAge+ Hyaluron Protect" soll ein zusätzlicher Lichtschutz mit dem Faktor 15 die Haut vor UV−Schäden bewahren.
Nachts gelten andere Werte, denn während wir schlafen arbeitet die Haut auf Hochtouren, um entstandene Schäden zu reparieren. Deshalb setzt die reichhaltigere "AntiAge+"−Nachtpflege auf Wirkstoffe, die bei der Regeneration der Haut helfen. Vitamin A und B3 bringen die Zellproduktion in Schwung. Das ist besonders wichtig für ältere Haut, denn mit jedem Lebensjahr wird dieser Prozess langsamer, die Haut empfindlicher und dünner. Ein Pflegekonzentrat (bei Bedarf zusätzlich anzuwenden) und eine Augencreme (zweimal täglich anzuwenden) komplettieren die Range.
TEST BESTANDEN: Dass die Produkte selbst bei hohem Alter funktionieren, haben 62 Frauen zwischen 34 und 88 Jahren, die die Produkte getestet haben, bestätigt. Auf ihrem persönlichen Fragebogen beurteilten 92 Prozent von ihnen selbst ihren Hautzustand als besser, zum Teil sogar sehr verbessert, nachdem sie Tages− und Nachtcreme vier Wochen lang ausprobiert hatten.
Last but not least − auch die Präsentation der Produkte spielt eine große Rolle. Schließlich möchte man ansprechende Produkte, die man auch gern in die Hand nimmt, in seinem Badezimmer stehen haben. Apothekenkosmetik hat es da nicht immer leicht, den dermatologischen Anspruch und die kosmetische Aussage optisch zu vereinen. Bei der neuen "AntiAge+"−Serie ist es gelungen. Parallel zur verbesserten Rezeptur wurde das Design für die Produkte und Verpackung noch ansprechender und moderner gestaltet.
"AntiAge+"−Produkte gibt es nur in der Apotheke. Sie kosten zwischen ca. 19,95 und 27,95 Euro. (Foto: frei HautforschungsInstitut)
Diesen Artikel empfehlen bei:
 
  Kommentare  
Zu diesem Artikel sind 2 Kommentare vorhanden. Um Kommentare zu lesen, diesen Artikel selbst zu kommentieren und zu bewerten, melden Sich sich einfach an.
Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für enstandene Schäden beim Befolgen des Inhalts der Themen, Anleitungen oder Tipps.
home
  Login  
 
  Top24  
IMPRESSUM NUTZUNGSBEDINGUNGEN KONTAKT