Einspannen von kleinen Bohrern in Proxxon oder Dremel

Mit den handelsüblichen Schnellspann−Bohrfuttern von Proxxon oder Dremel kann man keine Bohrer unter 0,3mm einspannen, ich möchte Ihnen zeigen wie es doch geht.

Ich nutze eigentlich immer das Schnellspann−Bohrfutter an meiner Proxxon−Bohrmaschine.
Doch bisher mussten meine kleinsten 0,20mm − 0,25mm im Kasten bleiben.
Der Trick ist, den Durchmesser künstlich zu erweitern− klar kann man sich ja denken, den ersten Bohrer habe ich mit Sekundenkleber und Alufolie verhunzt. Doch dann kam die Idee, ich umwickelte den Bohrer mit dünnem Draht.
Beim Umwickeln sollte man darauf achten, keine Überlappungen entstehen zu lassen, sonst ist der Bohrer nicht zentriert, wenn man ihn einspannt.

Wichtig ist, wie man auf dem Bild sehen kann, das der Bohrkopf möglichst kurz ist, da die Bohrer so dünn sind, dass sie sich beim herablassen verbiegen. Also mit viel Finerspitzengefühl und Übung bohren.

Ab jetzt müssen die "Kleinen" nicht mehr in der Kiste bleiben :−)

Viel Spass beim Werkeln
Diesen Artikel empfehlen bei:
 
  Kommentare  
Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Um diesen Artikel zu kommentieren und zu bewerten, melden Sich sich einfach an.
Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für enstandene Schäden beim Befolgen des Inhalts der Themen, Anleitungen oder Tipps.
home
  Login  
 
  Top24  
IMPRESSUM NUTZUNGSBEDINGUNGEN KONTAKT