Fotografie und „Kunst“−Werk

Beispiel für die kreativ−künstlerische Veränderung eines Digital−Bildes

Die überwiegende Zahl der Bundesbürger haben inzwischen Digitalkameras und im „Bundle“ auch eine Bearbeitungs−Software für die nachträgliche Bildbearbeitung.
Damit lassen sich Bildausschnitte, Verbesserungen der Belichtung und der Farbbrillanz problemlos bewerkstelligen.
Aber haben Sie auch schon einmal daran gedacht, aus Ihren Bildern farbenprächtige dekorative Kunstwerke zu erzeugen?

Sicher bedarf es einiger Erfahrung und Übung − vor allem aber ein kreatives und experimentierfreudiges Naturell um sich in den gemachten Bildern versteckte Formen und Farben vorstellen zu können.

Hier möchte ich mit einem Beispiel eine Anregung geben, wie ein einfaches − allerdings auch schon unter dem Gesichtspunkt einer permutativen Veränderung aufgenommenes − Still zu einem „Kunstwerk mutieren kann.
Die Aufnahme eines Küchenbretts machte meine Frau, nachdem ich das Gemüse für ein Curry−Gericht geschnitten hatte
Als Erstes habe ich die Tonwertskala unter <Bild / Einstellungen / Tonwertkorrektur> optimiert: Den Tonwertumfang um −20 Punkte verändert
Aus diesem Bild will ich eine abstrakte Farbkomposition gestalten. In diesem Fall wähle ich unter Filter: <Weird Dreams>. Ich wähle das Farbset 6 und einen „Bleur−Effekt von 98%
(Bleur = Ein Filter, der durch Vermischen der Farben benachbarter Pixel in zu definierendem Radius einen Effekt erzeugt, den man als "Weichzeichnen" bezeichnen kann)
Das so erzeugte Bild habe ich durch Veränderungen der Gradationskurven (Darstellung des Verhältnisses Motivhelligkeit zu Negativdichte) für das RGB−Farbset wie folgt verändert:
<Rot = 56/40, Grün = 35/51, Blau = 27 / 45>
Das Ergebnis ist schon ganz befriedigend, aber völlig ohne Dramatik. Daher als Nächstes mit dem Filter: Saturation To Brightness eine Veränderung von Farbton, der Sättigung und der Leuchtkraft. Folgende Werte habe ich durch Versuche ausgewählt: <Hell = 59, Sättigung = 68, Farbänderung = 41>
Die Ränder waren gut, aber die dunkle Mitte bedurfte noch einer entscheidenden Nachbearbeitung. Mit dem <Zauberstab>, Einstellung des Toleranzwertes: 30, auf das dunkle „Whole" geklickt ergab eine Auswahl des gesamten Dunkelbereichs. Ich wollte ihn strahlender, heller herausarbeiten. Hierfür wählte ich den Filter <Infra Red> : Größe Zentrum = 30, Blur = 50, Farbe 30c
Vom Gleichgewicht der Farben und der Optik wollte ich den innersten Bereich nun wieder dunkel einfärben. Hierfür den <Zauberstab> auf eine Toleranz von 15 eingestellt und den hellgelben Bereich ausgewählt. Mit der Einstellung: <Bild / Einstellungen / Farbtonsättigung> und den Werten: Farbton −180, LAB−Helligkeit −80 habe ich das mir vorgestellte Ergebnis erreicht
Das mittlere Gebilde schien eine Vielzahl von Tieren, Vögeln etc. zu enthalten. Daher mit dem <Wischfinger> noch ein bischen nachgeholfen um die Figuren etwas deutlicher zu machen
Nun noch unten links einen mich störenden hellen Fleck mit Blau gefüllt und fertig ist ein Bild, welches auf Leinwand gedruckt und gekeilrahmt eine Ihrer Wände dekorativ verschönern kann, oder als ausgefallenes Geschenk Freude macht.

Einfach einmal versuchen − es macht sehr viel Spass
Diesen Artikel empfehlen bei:
 
  Kommentare  
Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Um diesen Artikel zu kommentieren und zu bewerten, melden Sich sich einfach an.
Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für enstandene Schäden beim Befolgen des Inhalts der Themen, Anleitungen oder Tipps.
home
  Login  
 
  Top24  
IMPRESSUM NUTZUNGSBEDINGUNGEN KONTAKT